Berufsorientierungskonzept

Das Konzept liegt in der Schule aus und kann eingesehen werden.

Auszüge

Lehrplanbezüge

Klassen 1bis 6

  • berufliche Tätigkeiten kennen lernen
  • Arbeiten im Schulgarten
  • Erlernen von Regeln und Normen im sozialen Umgang

Klassen 7 bis 9

  • Vorbereiten auf Beruf und Arbeit
  • Berufsorientierung
  • Berufs- und Arbeitswelt
  • Fachübergreifender Unterricht

Berufliche Frühorientierung Klassenstufen 5 und 6

Entwicklung von

  • Selbsteinschätzung, Fremdeinschätzung, Team-, Konflikt- und Kritikfähigkeit, Disziplin, kommunikativen und emotionalen Kompetenzen, personeller Kompetenzen, Lernen lernen

Klassen 7

übergeordnete Leitziele

  • Groborientierung zur Berufsvorbereitung/ Berufswahlorientierung
  • Lernen, eigene Stärken und Schwächen als persönliche Voraussetzung für die berufliche Perspektive und Gestaltungsmöglichkeit der Lebenswelt einzuschätzen

Klassen 8

übergeordnetes Leitziel

  • Kennelernen von Berufsfeldern/ Berufswahl

Klassen 9

übergeordnete Leitziele

  • Berufsfelderkundung
  • Bewältigung lebenspraktischer Erfordernisse während der Übergangsphase von Schule zum Beruf
  • Vertiefung der Einblicke in die Lebens- und Arbeitwelt zur Vorbereitung auf eine selbständige Lebensführung

Zentrum für Aus- und Weiterbildung Leipzig GmbH ,GaraGe, BSZ 12, Schülerfirma "Lunch-Time", BIZ, "Augsburger Lehmbau", bbw